2013
08.23

Wir haben die Gamescom 2013 in Köln besucht. Aus den Eindrücken der Messe und den Trailern habe ich meine persönliche Einkaufsliste zusammengestellt.

  1. Battlefield 4

    Ich bin nicht sicher ob man erklären muss, warum Battlefield 4, schon seit vielen Wochen, in meinem Einkaufskorb liegt. Ich glaube nicht. Denn wer die Vorgänger der Battlefield Serie kennt und liebt wird bei Battlefield 4 nicht anders können. Die Trailer die es bis jetzt gibt sind einfach der Hammer und darum steht es auch auf Platz 1 der Einkaufsliste.
  2. Call of Duty – Ghost

    Auch der zweite Platz auf der Liste wird wohl kaum überraschen. Ob der erste und zweite Platz nun so in Ihrer Wertigkeit richtig oder falsch sind, wird jeder anders sehen. Für mich ist Call of Dury – Ghost genau so ein Muss wie Battlefield 4.
  3. Watch Dogs

    Seit der Ankündigung des Open World Games Watch Dogs ist dieses vorbestellt. Der Grund ist einfach. Dieses Spiel ist keine Fortsetzung oder Nachahmung eines bekanntes Konzeptes sondern hat so viele neue Funktionen das ich einfach gespannt bin. Wer Spaß an GTA hat und nicht nur mit stumpfen Geballer voran kommen will, wird mit Watch Dogs sicher seinen Spaß haben.
  4. BEYOND: Two Souls

    Für mich eine absolute Überraschung. Ein Titel den ich erst wenige Tage vor der Gamescom entdeckt habe. Und weil ich mit Heavy Rain mein Spaß hatte erwarte ich Beyond: Two Souls mit Freude und versüße mir die Zeit bis dahin mit „Last of us“, welches nur aus einem Grund nicht auf der Liste steht – ich habe es bereits.
  5. Sims 4

    Tatsächlich bin ich sehr gespannt auf  „Die Sims 4″. Die Neuerungen scheinen Vielversprechend und machen das Spiel einfacher und hoffentlich kurzweiliger. Was auf jeden Fall wieder kommen wird sind 3.457.324 DLC’s und Erweiterungen. Die Sims war schon immer eine Melkkuh an der man aber trotzdem irgendwie nicht vorbei kommt.

Neben diesen 5 großen Titeln steht natürlich die Playstation 4 mit auf dem Zettel. Ebenso #Driveclub als erstes Game für diese. Und für die kleine Runde zwischendurch kann man tatsächlich mal einen Blick auf den Bau-Simulator 2014 schauen, welcher aus dem Hause Astragon für den PC und iOS erscheinen wird.

Enttäuscht bin ich von Diablo 3 für die Konsole. Geworben wird mit der Hölle im Wohnzimmer. Wer aber Diablo auf dem PC hat ist damit gut bedient. Das Spiel bringt bis auf einen leicht veränderten Blickwinkel und der Möglichkeit an einem Bildschirm zu viert zu Spielen, keine wirklichen Änderungen. Dann lieber den DLC „Diablo 3 – Reaper of Souls“ welcher Akt 5 des Haupttitels darstellt.

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.